Beste Reisezeit: November - März. Vor allem Mai - September sehr hohe UV-Strahlung und Spitzentemperaturen bis 48° C möglich. Im Winterhalbjahr angenehme nächtliche Abkühlung. Wüstenklima mit hoher Luftfeuchtigkeit an der Küste, im Gebirge kühler; durchschn. Temp. in Sanaa im Januar 14° C, im Juli 22° C, in Aden 25 bzw. 33° C      

Fotogalerie

Die Republik Jemen wurde 1990 durch die Vereinigung der ehemaligen Arabischen Republik Jemen (Jemen), dessen Küste nach Westen ans Rote Meer grenzt, und der Demokratischen Volksrepublik Jemen (Südjemen) am Golf von Aden gebildet. Jemen grenzt an Saudi-Arabien und dem Oman.

Erdteil: Asien

Offizieller Name: Al-Jumhuriya al-Yamaniya - Republik Jemen

Landesname: Die Römer nannten das Land wegen seines Reichtums an kostbaren Waren und wegen seiner fruchtbaren Böden Arabia felix, glückliches Arabien.

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Ministerpräsident

Politisches System: Republik auf der Grundlage des islamischen Rechts. Wahlrecht, auch für Frauen, ab 18 Jahren. Abgeordnetenhaus mit 301 Mitgliedern, gewählt für 4 Jahre.

Landesfläche: 527.968 qkm (Weltrang 48)

Gliederung: 17 Provinzen

Hauptstadt: Sanaa

Währung: 1 Jemen-Rial = 100 Fils

Bevölkerung: 17 488 000

Bevölkerungsdichte : 32,6 Menschen je qkm

Internationales Kennzeichen: YE

Nationalfeiertag: 22. Mai (Jahrestag der Wiedervereinigung von Nord- und Südjemen)

Geographische Lage: 43º O - 53º O / 13º N - 19º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Jabal an Nabu Suayb 3760 m.

Geographie: Die jeminitische Landschaft ist eine Landschaft der5 Kontraste, von den fruchtbaren Hochländern im Westen bis zu den dürren Küsten und felsigen Hochländern des Ostens. Die schmale, sandige Ebene entlang dem Golf von Aden wird von Wadis durchzogen, den jahreszeitabhängigen Wasserläufen, die im Sommer Wasser führen und damit eine Bewässerung ermöglichen.

Klima: Außer in den westlichen Hochländern, in denen im Sommer viel Regen fällt, herrscht heißes Wüstenklima vor. An der Küste des Roten Meeres treten manchmal starke Sandstürme auf.

Flora/Fauna: Trockenheitsbeständige Pflanzen sind weit verbreitet. In fruchtbareren Gegenden gedeihen Obstbäume wie Feigen und Johannisbrot. Die Tierwelt ist artenarm. Leoparden, Oryxantilopen und Steinböcke sind wahrscheinlich schon ausgerottet. Die Zibetkatze und die Wildziege gehören zu den gefährdeten Arten. Weit verbreitet sind Hyäne und Schakal sowie Skorpion, Wüstenwaran und Wüstenfuchs.

Zeitzone: MEZ +3,0 Stunde(n)