Beste Reisezeit: Juni - Oktober. Im Mai und Juni manchmal über 40°C heiß. Selten schwül. Im Hochsommer mäßige bis starke UV-Belastung. Subtropisches Winterregenklima; Küste mediterran beeinflußt, Hochebene (Bekaa) kontinental, im Norden Wüstenrandklima; durchschn. Temp. in Beirut im Januar 13,5° C, im August 27,5° C.      

Fotogalerie

Das kleine gebirgige Land Libanon an der Ostküste des Mittelmeers ist im Norden und Osten von Syrien und im Süden von Israel umgeben.

Erdteil: Asien (Mittlerer Osten)

Offizieller Name: Al-Jumhuriyah al-Lubnaniyah (Republic of Lebanon)

Landesname: Der Landesname bedeutet "Weißes Gebirge"; die Hochgebirgsregionen des Libanongebirges sind ganzjährig mit Schnee bedeckt.

Staatsform: Republik mit Mehr-Parteien-System

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Premierminister

Landesfläche: 10.400 qkm (Weltrang 159)

Gliederung: 5 Provinzen

Hauptstadt: Beirut

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: Arabische Liga IsDB IWF UNO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Arabisch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 Pfund = 100 piastres

Bevölkerung: 3 236 000

Bevölkerungsdichte : 309,6 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Araber 93%; Armenier 6%, Kurden und andere 1%.

Größte Städte: Beirut 1,100,000; Tripoli 240,000; Juniyah 100,000; Zahlah 45,000; Sidon (Sayda) 38,000; Tyre 14,000

Internationales Kennzeichen: RL

Nationalfeiertag: 22. November (Unabhängigkeit von Frankreich im Jahre 1943)

Geographische Lage: 35º O - 37º O / 33º N - 35º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Qurmat as Swada 3087 m; längster Fluß --> Litani 145 km.

Geographie: Das Libanongebirge erhebt sich von einer schmalen Küstenebene aus und erreicht im Norden seinen höchsten Punkt. Nach Süden fällt es zu den Bergen von Galiläa in Israel ab. Östlich trennt die fruchtbare Bekaa-Ebene - ein Teil des Syrischen Grabens - das Gebirge vom Antilibanon und vom Massiv des Hermon entlang der syrischen Grenze. Der Litani fließt nach Südwesten durch die Bekaa-Ebene ins Mittelmeer und der Asi, der am nördlichen Ende der Ebene entspringt, fließt in nördlicher Richtung nach Syrien hinein.

Klima: Die Sommer in Libanon sind heiß und trocken, die Winter mild und feucht. In den Bergregionen ist das Klima im allgemeinen kühler und feuchter und auf den höchsten Gipfeln schmilzt der Schnee nicht vor Sommerbeginn.

Fauna/Flora: Die berühmten Zedernbäume sind nur noch in den Bergen des Nordens, wo sie unter Naturschutz stehen, zu finden. Anderenorts ist kaum noch etwas vom ursprünglichen Wald geblieben. Die heutige Vegetation besteht weitgehendst aus Büschen und kleinen Bäumen. In den Bergen leben noch wenige Bären. Kleinere Säugetiere, darunter Igel, Eichhörnchen und Haselmäuse, sind recht verbreitet, wie auch ihre natürlichen Feinde, die Wildkatzen und Marder.

Zeitzone: MEZ +1,0 Stunde(n)