Wüstenklima mit heißen Sommern (mittl. Temperatur um 30° C) und milden Wintern (mittl. Temp. 13 -15° C).      

Fotogalerie

Kuwait ist ein unabhängiges arabisches Emirat am nordwestlichen Ende des Persischen Golfs, das zwischen Saudi-Arabien im Süden und dem Irak im Westen und Norden liegt. Im Osten wird es von der Golfküste begrenzt.

Erdteil: Asien (Mittlerer Osten)

Offizieller Name: Dawlat al-Kuwayt (State of Kuwait)

Landesname: Der Name leitet sich wahrscheinlich vom arabischen Wort Kut ab, das Fort bedeutet - um 1500 hatten Portugiesen an der Stelle der heutigen Hauptstadt eine Festung errichtet.

Staatsform: Konstituelle Monarchie

Staatsführung: Emir

Regierungsführung: Emir

Landesfläche: 17.818 qkm (Weltrang 152)

Gliederung: 5 Provinzen, 10 Verwaltungsbezirke

Hauptstadt: Kuwait City

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: Arabische Liga GCC IsDB IWF OAPEC UNO WTO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Arabisch

Staatsreligion: Islam

Währung: 1 Dinar = 1000 fils

Bevölkerung: 1 897 000

Bevölkerungsdichte : 106,5 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Kuwaiter 41.1%; nicht-Kuwaiter (inklusive andere Araber, Süd-Asiaten, Palästinenser und staatenlose Personen) 58.9%

Religionszugehörigkeit: Muslime 85%; andere (meist Christen und Hindus) 15.0%

Größte Städte: As-Salimiyah 130,215; Qalib ash-Shuyukh 102,178; Hawalli 82,238; Abraq Khitan 63,628; Kuwait City 28,859

Internationales Kennzeichen: KWT

Nationalfeiertag: 25. Februar

Geographische Lage: 46º O - 48º O / 28º N - 30º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Ash Shakayah 290 m.

Geographie: Die Landschaft besteht zu großen Teilen aus flachwelligen Ebenen, die nach Südwesten in Richtung der Saudi-arabischen Grenze leicht ansteigen. Im Nordosten gibt es einige wenige Salzsümpfe. Die Landesfläche ist überwiegend von trockener karger Wüste bedeckt.

Klima: Die geringen Niederschläge, die im allgemeinen im Winter fallen, bringen eine willkommene Abkühlung nach der extremen Sommerhitze.

Fauna/Flora: Die Küstenvegetation beschränkt sich auf salzharte Pflanzen, während man in städtischen Gebieten grüne Oasen geschaffen hat, indem man importierte Erde bewässerte. Die Tierwelt wurde durch die vom Golfkrieg 1991 verursachte Umweltverschmutzung mit Erdöl schwer geschädigt.

Zeitzone: MEZ +2,0 Stunde(n)