Beste Reisezeit von Mai bis September , mild - mediterrianes Klima mit regenreichen Wintern und trocken - heißen Sommern . Temperaturmittel im Juli bei 26 °C .      

Fotogalerie

Erdteil: Europa

Offizieller Name: Serenissima Repubblica di San Marino (Most Serene Republic of San Marino)

Landesname: Der Name des Landes leitet sich vom heiligen Marinus von Rimini ab. Er soll San Marino 301 gegründet haben.

Staatsform: Republik mit Mehr-Parteien-System

Staatsführung: Kapitän

Regierungsführung: Kapitän

Landesfläche: 61,2 qkm (Weltrang 188)

Gliederung: 10 Castelli (Gemeindebezirke)

Hauptstadt: San Marino

Offizielle Sprache: Italienisch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 Lire = 100 centisimi

Bevölkerung: 25 000

Bevölkerungsdichte: 413,2 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Sanmariner 83.1%; Italiener 12.0%; andere 4.8%

Religionszugehörigkeit: Katholiken 95.2%; ohne 3.0%; andere 1.8%

Größte Städte: Serravalle/Dogano 4,802; Borgo Maggiore 2,394; San Marino 2,294; Murata 1,549; Domagnano 1,048

Internationales Kennzeichen: RSM

Nationalfeiertag: 3. September (Tag der legendären Staatsgründung durch den Einsiedler Marino im Jahre 301)

Geographische Lage: 12º O / 44º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Monte Titano (mit der Burg San Marino) 739 m.

Geographie: San Marino ist eine Enklave im Norden der Apenninenhalbinsel. Die Türme und Zinnen der Festung Rocca in San Marino, der Landeshauptstadt, ragen hoch über dem Westhang des Monte Titano auf und Wald und Weideland bedecken die Gebirgsausläufer. Das Staatsgebilde verdankt seine Existenz auch der isolierten Lage im zerklüfteten Terrain Nordtaliens, das das Gebiet vor Angriffen räuberischer Nachbarn schützte.

Flora/Fauna: Die Tierwelt weist keine Besonderheiten auf. In den Wäldern gibt es viel Rotwild.

Zeitzone: MEZ