Sommermonate in Norwegen Juni bis August. Es sind die trockensten Monate. Die Temperaturen erreichen in einigen Landesteilen bis zu 30 °C. Im Küstenbereich gemäßigt-ozeanisch, im Osten kühles Gebirgsklima; durchschn. Temp. in Oslo im Jan. -4,7° C, im Juli 17,3° C.      

Fotogalerie

Norwegen liegt an der Westküste der skandinavischen Halbinsel. Das auffällig zerklüftete Land ist relativ dünn besiedelt.

Erdteil: (Nord-)Europa

Offizieller Name: Kongeriket Norge (Kingdom of Norway)

Landesname: Der Landesname "Norge" bedeutet soviel wie "Weg nach Norden", einem Motto, dem das Seefahrervolk der Norweger seit der Wikingerzeit gefolgt ist.

Staatsführung: König

Regierungsführung: Premierminister

Politisches System: Konstitutionelle Erbmonarchie, seit 1950 auf parlamentarisch- demokratischer Grundlage; mehrmals geänderte Verfassung von 1814 (den Wortlaut der Verfassung auf Englisch finden Sie hier). Die Rolle des Königs ist auf repräsentative Aufgaben beschränkt. Wahlberechtigt sind alle Norweger ab 18 Jahren. Das Parlament hat 165 für 4 Jahre gewählte Abgeordnete und ernennt Ombudsmänner für die Kontrolle der Staats- und Regionalverwaltung, der Landesverteidigung, der Gleichberechtigung und des Kinder-Jugendschutzes.

Landesfläche: 323.877 qkm (Weltrang 66)

Gliederung: 19 Provinzen (eine Auflistung finden Sie hier) und exterritoriale Gebiete

Hauptstadt: Oslo

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: Arktischer Rat ASEAN AsDB BIZ CITES EBWE EFTA Europarat IaDB IEA INK ITTO IWC IWF NATO NEA OECD UNO WEU WTO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Norwegisch

Währung: 1 Krone = 100 øre

Bevölkerung: 4 480 000

Bevölkerungsdichte : 13,7 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Norweger 96.3%; Dänen 0.4%; Schweden 0.3%; Briten 0.3%; Pakistaner 0.2%; USA-Bürger 0.2%; Jugoslawen 0.2%; Iraner 0.1%; andere 2.0%

Größte Städte: Oslo 493,973; Bergen 224,130; Trondheim 144,599

Internationales Kennzeichen: N

Nationalfeiertag: 17. Mai (Tag der Verkündung der Verfassung im Jahre 1814)

Geographische Lage: 5º O - 31º O / 58º N - 71º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Glittertind 2470 m; längster Fluß --> Glama 610 km.

Geographie:Das sich über 1750 km erstreckende Territorium ist an der breitesten Stelle nur 450 km, an manchen Stellen weniger als 80 km breit. Die erdgeschichtlich alte Granitform, auf der Norwegen ruht, wurde durch Eiszeitgletscher zergliedert und zu hohen Bergen und tiefen Tälern geformt. Es gibt mehr als 160.000 Seen, der größte ist der Mjosa im Südosten. die Fjorde (von Gletschern tief eingeschnittene Meeresbuchten) verwandeln die Küste in ein Labyrinth, dem etwas 50.000 kleine Inseln vorgelagert sind. Der Südosten mit der Hauptstadt Oslo ist Flachland. Der Glama und andere Flüsse, die den Bergen entspringen, schaffen Seen und fruchtbare Täler. Die Eiszeiterosion hat einige Berge abgeflacht und gewaltige Plateaus hervorgebracht. Zu Norwegen gehören auch die öden arktischen Inseln Svalbard und Jan Mayen.

Klima: Unterhalb des Polarkreises besitzt Norwegen dank des Golfstromes ein relativ gemäßigtes Klima. Ostnorwegen hingegen hat kältere Winter, wärmere Sommer und weniger Niederschläge.

Fauna/Flora: Etwa ein Viertel des Landes ist bewaldet. zur vielfältigen Pflanzenwelt gehören auch Blaubeeren, Preiselbeeren und Moosbeeren. In jüngerer Zeit sind große Flächen durch den sauren Regen aus Industrieabgasen der Nachbarländer geschädigt worden. Größere Raubtiere wie Wölfe, Bären und Luchse sind in den südlichen Wäldern beinahe vollständig ausgerottet.

Zeitzone: MEZ