Ganzjährig Reise-Verkehr dank mildem Mittel-Meer Klima. Temp. Januar 10, Temp. Juli 23, Niederschlag (Jahr, 758 mm)      

Fotogalerie

Erdteil: (West-)Europa

Offizieller Name: Principaute de Monaco - Fürstentum Monaco

Landesname: Griechische Siedler, die sich im 5. Jahrhundert v.Chr. im Gebiet des heutigen Monaco niedergelassen hatten, errichteten einen Tempel zu Ehren von Herakles Monoikos. Aus dem Namenszusatz des Gottes, der soviel wie "der Einzigartige" bedeutet, hat sich der Name des Landes entwickelt.

Staatsführung: Fürst

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: CITES IWC UNO

Landesfläche: 1,95 qkm (Weltrang 191)

Währung: 1 Französischer Franc = 100 Centimes

Bevölkerung: 32 000

Bevölkerungsdichte : 16 410 Menschen je qkm

Religionszugehörigkeit: RELIGION: 90% Katholiken; Protestantische und jüdische Minderheiten.

Internationales Kennzeichen: MC

SPRACHE: Amtssprache ist Französisch. Monegassisch (mit dem Ligurischen und Provenzalischen verwandt) wird nur von einem kleinen Teil der Bevölkerung gesprochen. Italienisch und Englisch sind Umgangssprachen.

Nationalfeiertag: 27. Januar (Fest der Hl. Devota, Schutzpatronin Monacos); 19. November (Festtag Fürst Rainers II.)

Geographische Lage: 7º O / 44º N

Geographische Merkmale: keine

Geographie: Das Fürstentum Monaco liegt an der französischen Riviera in der Nähe der italienischen Grenze am Fuß der französischen Alpes-Maritimes. Es wird im Süden vom Mittelmeer begrenzt. Monaco ist in vier Stadtbezirke aufgeteilt. Monaco-Ville liegt auf einem felsigen Vorgebirge. Im Palais du Prince residiert die Familie Grimaldi, das älteste noch herrschende europäische Fürstenhaus. Das Hafengebiet wird La Condamine genannt. Monte Carlo ist das Geschäftszentrum, hier konzentrieren sich auch die Theater, Kinos, Kasinos und andere Vergnügungszentren. In Fontvieille entstehen neue Industrieanlagen und Wohnviertel.

STAATSFORM: Parlamentarisches erbliches Fürstentum; Zweikammerparlament. Staatsoberhaupt: Fürst Rainier III., seit 1949. Regierungschef: Paul Dijoud, seit 1994. Der Regierungschef wird auf Vorschlag Frankreichs ernannt und steht unter der Autorität von Fürst Rainier III.

Klima: Die günstige Lage am Fuß der zerklüfteten, mit Buschwald bedeckten Seealpen bietet Schutz vor dem kalten Nordwind, dem Mistral.

Fauna/Flora: Die natürliche Vegetation ist fast vollständig vernichtet worden. Allerdings gibt es in Monaco sehr viele Parkanlagen mit mediterranen Gewächsen.

Zeitzone: MEZ