Gemäßigt, d.h. die Sommermonate sind nicht zu heiß und die Wintermonate nicht zu kalt. Durchschnittstemperaturen: Sommer 20,5°C, Winter 1,3°C. Beste Reisezeit: Mai bis Oktober.      

Fotogalerie

Luxemburg, einer der kleinsten europäischen Staaten, wird von Frankreich, Deutschland und Belgien begrenzt.

Erdteil: (West-)Europa

Offizieller Name: Grossherzogtum Lëtzebuerg (Luxemburgisch); Grand-Duché de Luxembourg (Französisch); Grossherzogtum Luxemburg (Deutsch); Grand Duchy of Luxembourg (Englisch)

Landesname: Der Landesname leitet sich von der Burg Lucilinburhuc ab, aus der sich ab dem 10. Jahrhundert n.Chr. die Hauptstadt Luxemburg (Luxembourg, Lützelburg) entwickelte.

Staatsführung: Großherzog

Regierungsführung: Premierminister

Politisches System: Konstitutionelle Erbmonarchie nach der Verfassung von 1868. allgemeines Wahlrecht ab 18 Jahre. Parlament mit 60 Abgeordneten, direkt für 5 Jahre gewählt; die 21 Mitglieder des beratenden Staatsrates nominiert der Großherzog.

Landesfläche: 2586 qkm (Weltrang 165)

Gliederung: 3 Distrikte

Hauptstadt: Luxemburg

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: BENELUX CITES EBWE EIB EU Europarat IEA ITTO IWF NATO NEA OECD Schengener Abk. UNO WEU WTO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Luxemburgisch; Französisch; Deutsch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 Franc = 100 centimes

Bevölkerung: 426 000

Bevölkerungsdichte: 164,7 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Luxemburger 66.6%; Portugiesen 12.5%; Italiener 4.8%; Franzosen 3.6%; Belgier 2.6%; Deutsche 2.3%; andere 7.6%

Religionszugehörigkeit: Katholiken 94.9%; Protestanten 1.1%; andere 4.0%

Größte Städte: Luxemburg 76,446; Esch-sur-Alzette 24,255; Differdange 16,196; Dudelange 15,833; Petange 13,066

Internationales Kennzeichen: L

Nationalfeiertag: 23. Juni (Feiertag anläßlich des Geburtstags von Großherzog Jean [eigentlich 5. Januar])

Geographische Lage: 5º O - 6º O / 49º N - 50º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Wemperhardt 559 m; längster Fluß --> Mosel (Teil) 240 km.

Geographie: Luxemburgs Territorium besteht hauptsächlich aus den Flußniederungen der Sure und Alzette. Die Ostgrenze zu Deutschland bilden die Flüsse Our, Sure und Mosel. Das Ösling, die Nordregion und ein Teil der Ardennen, nimmt etwa ein Drittel des Landes ein und besteht aus einem zergliederten Plateau mit sauren und kargen Böden. Der Rest des Landes, das fruchtbare Gutland, ist schwach gewellt und weist eine Stufenform auf. Seine Sandstein- und Kalkschichten führen ergiebige Erzvorkommen., Die Alzette fließt nach Norden und vereint sich mit der Sure, während kleiner Flüsse im Südosten in die Mosel münden.

Klima: Es herrscht ein feuchtes und gemäßigtes Klima mit relativ langen Wintern. Im Ösling ist das Wetter etwas rauer und feuchter als im Gutland.

Fauna/Flora: An einigen Nordhängen im Ösling wachsen Nadelbäume und in den Tälern gedeihen sommergrüne Laubwälder. Der Süden ist stärker bewaldet, und im äußersten Osten, im Müellerthal, wächst vor allem Buchenwald. In den Wäldern leben Schwarz- und einige Rotwildarten.

Zeitzone: MEZ