Tropisches Klima mit ganzjährig reichlichen Niederschlägen, besonders im Inselinneren; geringere Temperaturschwankungenzwischen 25 und 30° C.      

Fotogalerie

Die Insel Dominika, eine unabhängige Republik in der östlichen Karibik, ist die drittgrößte der Kleinen Antillen und liegt zwischen Guadeloupe und Martinique.

Erdteil: Amerika (Karibik)

Offizieller Name: Commonwealth of Dominica

Ländername: Die Insel erhielt ihren Namen nach dem Tag der Entdeckung durch Christoph Columbus, einem Sonntag (lateinisch: dies dominica).

Staatsform: Republik mit Mehr-Parteien-System

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Premierminister

Landesfläche: 751 qkm (Weltrang 169)

Gliederung: 10 Bezirke

Hauptstadt: Roseau

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: CARICOM CITES Commonwealth IWC IWF OAS OPANAL UNO WTO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Englisch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 East Caribbean Dollar = 100 cents

Bevölkerung: 65 000

Bevölkerungsdichte : 86,6 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: ): Schwarze 89.1%; Mischlinge 7.2%; Karibiker 2.4%; Weiße 0.4%; andere 0.9%

Religionszugehörigkeit: Katholiken 70.1%; andere 29,9%

Größte Städte: Roseau 15,853; Portsmouth 3,621; Marigot 2,919; Atkinson 2,518; Mahaut 2,372

Internationales Kennzeichen: WD

Nationalfeiertag: 3. November (Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahre 1978)

Geographische Lage: 61º W / 16º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Mome Diablotin 1447 m

Geographie: Wie das Rückgrat der Insel erheben sich die steilen Berge zum Gipfel Mome Diablotin; die Schluchten und heißen Quellen erinnern an den vulkanischen Ursprung.

Klima: Das Klima ist warm und feucht; die Regenzeit, in der gelegentlich Wirbelstürme auftreten, reicht von Juni bis Oktober. die Niederschlagsmengen sind in den Bergen höher als an der Küste.

Flora/Fauna: Eine üppige, tropische Vegetation bedeckt die Insel, die eine artenreiche Tierwelt besitzt.

Zeitzone: MEZ -5,0 Stunden