Beste Reisezeit: Januar + Februar. Mittlere UV-Intensität. Tropisches Monsunklima mit ganzjährig hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit; im Südwesten Regenzeit von Mai bis September, im Norden und Osten ausgeprägte Trockenzeit von mehreren Monaten, an der Ostküste unregelmäßige Niederschläge von Dezember bis Februar; durchschn. Temp. in Colombo ganzjährig um 27° C      

Fotogalerie

Die Chinesen nannten das südasiatische Land, das bis 1972 nach seiner Hauptinsel Ceylon hieß, Land ohne Sorgen. Auch der heutige Name hat eine ähnliche Bedeutung: schönes, leuchtendes Land.

Erdteil: Asien

Offizieller Name: Shri Lanka Prajatantrika Samajavadi Janarajaya (Sinhala); Ilangai Jananayaka Socialisa Kudiarasu (Tamilisch) (Democratic Socialist Republic of Sri Lanka).

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Premierminister

Politisches System: Sozialistische Republik. Verfassung von 1978. Wahlrecht ab 18 Jahren. Ein-Kammer-Parlament: 225 Mitglieder, 196 davon gewählt, 29 nach Parteiproporz verteilt. Direktwahl des Staatsoberhauptes alle 5 Jahre.

Landesfläche: 65.610 qkm (Weltrang 119)

Gliederung: 9 Provinzen

Hauptstadt: Colombo

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: AsDB CITES Commonwealth IWF UNO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Sinhala; Tamilisch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 Rupee = 100 cents

Bevölkerung: 18 640 000

Bevölkerungsdichte : 284,1 Menschen je qkm

Religionszugehörigkeit: Buddhisten 69.3%; Hindus 15.5%; Muslime 7.6%; Christen 7.5%; andere 0.1%

Größte Städte: Colombo 615,000; Dehiwala-Mount Lavinia 196,000; Moratuwa 170,000; Jaffna 129,000; Sri Jayewardenepura Kotte 109,000

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Pidurutalagala 2518 m; längster Fluß --> Mahaweli 329 km.

Geographie: Der Golf von Mannar und die schmale, flache Palkstraße trennen Sri Lanka von der Südostküste der Indischen Halbinsel. Sri Lankas Felsformationen gehören zu den ältesten der Welt. Die Landschaft wird von einem zentral gelegenen Gebirge beherrscht, das sich im Herzen der Insel bis auf eine Höhe von 2518 m erhebt. Viele kleine Flüsse gehen strahlenförmig vom Hochland aus und stürzen in Wasserfällen in die Ebene. Die übrige Landesfläche wird von einem Tiefland und von schroffen Schluchten und Inselbergen, vorgeschichtlichen erodierten Steinblöcken, unterbrochen.

Klima: In Sri Lanka herrscht tropisches Klima, das heißt, es ist das ganze Jahr über heiß und feucht. Der Sommermonsun weht zwischen Mai und Oktober.

Flora/Fauna: Die Küstenlinie wird teilweise von Koralleninseln und Lagunen gesäumt, besonders im Nordwesten rund um die Jaffna-Halbinsel und die Insel Mannar. In den feuchtesten Gebieten wächst ein üppiger immergrüner Regenwald und in den trockeneren Regionen wachsen widerstandsfähige Monsunwälder, teilweise mit wertvollen Ebenholz- und Mahagonibäumen. Ein großer Teil der Wälder wurde gerodet und der noch vorhandene Waldbestand wird geschützt. Die Elefantenpopulation ist bis auf einige hundert Tiere zurückgegangen. Andere typische Tierarten sind Leoparden, Bären, Schakale, Wildschweine und Affen.

Zeitzone: MEZ +5,0 Stunde(n)