Beste Reisezeit: Juni und August - September recht schwül und öfter kräftige Regengüsse. Von Mai - Oktober Taifune möglich (vor allem an der Küste). Kühlgemäßigtes kontinentales Klima nur im äußersten Süden subtropisch; durchschn. Temp. in Seoul im Januar -5° C, im August 25,4° C.      

Fotogalerie

Südkorea umfaßt die Südhälfte der Koreanischen Halbinsel und die Insel Cheju-do südwestlich vom Festland im Gelben Meer.

Erdteil: Asien

Offizieller Name: Taehan Min'guk (Republic of Korea)

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Premierminister

Politisches System: Präsidiale Demokratie. Verfassung der VI. Republik von 1988. Allgemeines Wahlrecht ab 20 Jahren. Nationalversammlung mit 299 Mitgliedern, Wahl alle 4 Jahre.

Landesfläche: 99.274 qkm (Weltrang 107)

Gliederung: 9 Provinzen, 6 Stadtregionen

Hauptstadt: Soul

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: Antarktisvertrag AsDB BIZ CITES EBWE ITTO IWC OECD UNO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Koreanisch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 Won = 100 Chon

Bevölkerung: 46 480 000

Bevölkerungsdichte : 468,2 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Koreaner 99.9%; andere 0.1%

Größte Städte: Seoul 10,229,262; Pusan 3,813,814; Taegu 2,449,139; Inch'on 2,307,618; Taejon 1,272,143

Internationales Kennzeichen: ROK

Nationalfeiertag: 15. August (Tag der Befreiung von der japanischen Besatzung im Jahre 1945 und der Gründung der Republik im Jahre 1948).

Geographische Lage: 126º O - 132º O / 33º N - 38º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Halla-san (auf der Insel Cheju-do) 1950 m; längster Fluß --> Han 470 km.

Geographie: Südkorea ist durch zerklüftete und gebirgige Landschaften gekennzeichnet. Südkoreas Ostküste verläuft verhältnismäßig gerade. Parallel zur Küste erstreckt sich das Taebaek-Gebirge von Nord nach Süd, in dem mehrere nach Westen strömende Flüsse entspringen. Die West- und Südküsten sind ein Labyrinth von Inseln und Kanälen. Die vielen Buchten und Fjorde begünstigen die großen Pegelunterschiede der Gezeiten und betragen bei Inchon bis zu 9 m.

Klima: Im Winter herrscht ein kaltes und trockeneres Klima mit sehr niedrigen Temperaturen im Landesinneren. Im Sommer drehen die Winde auf Südost und bringen warme und sehr feuchte Luft vom Pazifik.

Flora/Fauna: Ungefähr zwei Drittel der Landesfläche Südkoreas sind bewaldet und entlang der südlichen Küste befinden sich noch subtropische Wälder; die übrigen Gebiete wurden mit Nadelbäumen aufgeforstet. Die Lebensräume vieler Tierarten wurden zerstört. Es gibt noch Wildschweine und Hirsche, Bären, Luchse, Tiger und Leoparden kommen jedoch nur noch vereinzelt vor.

Zeitzone: MEZ +8,0 Stunde(n)