Beste Reisezeit: Als beste Reisezeit gilt der Herbst (Ende September bis Anfang November) wegen der garantiert klaren Bergsicht auf die Achttausender der Himalayakette; häufig Nebel in den frühen Vormittagsstunden. Auch der Frühling von Mitte Februar bis Ende April mit seinen gemäßigten Temperaturen, meist klarer Sicht und viel Sonnenschein ist fürs Trekking geeignet. Tropisches Monsunklima mit ausgeprägten Sommerregen (Mai - Oktober), im Norden trockener; durchschn. Temp. in Kathmandu im Januar 10° C, im Juli 24° C.      

Fotogalerie

Nepal ist ein kleines landumschlossenes Königreich in Südasien, das zwischen Indien im Süden und Tibet (gegenwärtig von China besetzt) im Norden liegt.

Erdteil: Asien

Offizieller Name: Nepal Adhirajya (Kingdom of Nepal)

Staatsführung: König

Regierungsführung: Premierminister

Politisches System: Konstitutionelle Monarchie mit Verfassung von 1990. Wahlrecht ab 18 Jahren. Parlament: Repräsentantenhaus mit 205 auf 5 Jahre gewählten Abgeordneten und Nationalrat mit 60 auf 6 Jahre teils ernannten, teils gewählten Mitgliedern.

Landesfläche: 147.181 qkm (Weltrang 91)

Gliederung: 14 Zonen

Hauptstadt: Kathmandu

GEOGRAPHIE: Der größte Teil des Landes liegt an den Südhängen des Himalaya und erstreckt sich von den höchsten Gipfeln durch bergiges Land zur oberen Grenze der Ganges-Ebene. Das Königreich grenzt im Norden und Nordwesten an China sowie im Westen, Süden und Osten an Indien. Man kann das Land in fünf Regionen aufteilen: Terai, Siwalik, Mahabharat Lekh, die Zentralregion oder Pahar und den Himalaya. Die bergige Zentralregion wird vom südlichen Himalaya durchzogen, hier befinden sich die höchsten Gipfel der Welt.

STAATSFORM: Parlamentarische Monarchie seit 1990; Zweikammerparlament. Staatsoberhaupt: König Birendra Bir Bikram Sháh Dev, seit 1972. Regierungschef: Sher Bahadur Deuba, seit 1995. Die neue Verfassung von 1990 legte die Einschränkung der königlichen Machtbefugnisse und die Einführung des Mehrparteiensystems fest. 1994 fanden Neuwahlen statt.

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: AsDB CITES ITTO IWF UNO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Nepali

Staatsreligion: Hinduismus

Währung: 1 Rupee = 100 paisa

Bevölkerung: 23 390 000

Bevölkerungsdichte : 159 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Nepalesen 53.2%; Bihari 18.4%; Tharu 4.8%; Tamang 4.7%; Newar 3.4%; Magar 2.2%; Abadhi 1.7%; andere 11.6%

Religionszugehörigkeit: Hindus 86.5%; Buddhisten 7.8%; Muslime 3.5%; Christian 0.2%; andere 2%.

Größte Städte: Kathmandu 535,000; Lalitpur 190,000; Biratnagar 132,000; Bhaktapur 130,000

Internationales Kennzeichen: NEP

Nationalfeiertag: 11. Januar (Tag der Einheit); 9. November (Tag der Verfassung); 28. Dezember (Geburtstag des derzeitigen Königs Birendra)

Geographische Lage: 80º O - 88º O / 26º N - 30º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Mount Everest 8848 m; längster Fluß --> Ghaghara (Teil) 920 km.

Geographie: Die Gangesebene an Nepals Südgrenze weicht weiter nördlich der Churia-Gebirgskette. Dahinter liegt das hohe Mahabharat-Massiv. Weiter im Norden, jenseits des Kathmandu-Tales, liegt das Himalaja-Gebirge mit dem Mount Everest, dem höchsten Berg der Erde.

Klima: Das Klima reicht von subtropisch im Süden bis alpin im Norden. Die Sommer bringen starke Monsunregen und Schnee im Hochgebirge. Der Westteil des Landes neigt zu stärkerer Trockenheit als die anderen Gebiete.

Fauna/Flora: Mehr als die Hälfte Nepals ist noch von Wäldern bedeckt. Sie reichen von Akazien- und Ahornwäldern im Churia bis zu Kiefern, Eichen und Rhododendren im Mahabharat und den niedrigeren Langen des Himalaja. In der Tarai-Ebene sind Tiger, Leoparden und das seltene Indische Panzernashorn beheimatet. Oberhalb der Baumgrenze leben Wildschafe und Ziegen, Schneeleoparden, Yaks und der farbenprächtige Blutfasan, das nationale Symbol Nepals.

Zeitzone: MEZ +4,45 Stunde(n)