Tropisch-immerfeucht in der nördl. Landeshälfte mit Temperaturen ganzjährig um 25° C und hoher Luftfeuchtigkeit; im Süden Trockenzeit von Mai bis September.      

Fotogalerie

Erdteil: (Zentral-)Afrika

Offizieller Name: République du Congo (Republic of the Congo) ehm. Zaire

Staatsführung: Präsident

Politisches System: Präsidialsystem seit 1964. Verfassung seit 28. Mai 1997 außer Kraft; seit 1997 Verbot aller politischen Parteien.

Landesfläche: 2.344.585 qkm (Weltrang 12)

Gliederung: 10 Regionen und Hauptstadtbezirk

Hauptstadt: Kinshasa

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: CFA CITES ITTO IWF OAU UNO WTO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Französisch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 CFA Franc = 100 centimes

Bevölkerung: 50 370 000

Bevölkerungsdichte : 21,5 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Kongo 51.5%; Teke 17.3%; Mboshi 11.5%; Mbete 4.8%; Punu 3.0%; Sango 2.7%; Maka 1.8%; Pygmy 1.5%; andere 5.9%

Religionszugehörigkeit: Katholiken 70,0%

Internationales Kennzeichen: ZRE

Nationalfeiertag: 30. Juni

Geographische Lage: 11º O - 18º O / 4º N - 5º S

Geologische Merkmale: höchster Berg --> Monts de la Leketi; längster Fluß --> Zaire (Teil) 4630 km.

Geographie: Der schmale Küstenstreifen zwischen Gabun und der angolanischen Exklave Cabinda steigt schnell an zum Mayombe-Massiv, dem das Niarital folgt. Weiter östlich steigt das Land wieder in mehreren Stufen an, die den Westrand des großen Kongobeckens bilden. Dieses erstreckt sich über den ganzen Nordstrom und wird von vielen Flüssen durchzogen.

Klima: Das Klima ist durchweg tropisch, doch die Intensität der Regenzeit unterscheidet sich je nach Breitengrad. Nach Osten hin erstreckt sich Savannengrasland, ansonsten ist das Land von dichtem Regenwald bedeckt. In den Wäldern findet man Büffel, Gorillas und die seltenen Okapis; in den Savannengebieten leben Giraffen und Nashörner.

Zeitzone: MEZ +1,0 Stunde(n)