Tropisch-wechselfeuchtes Klima mit Regenzeit von Juni bis Oktober; Landesinneres trockener als Küstenbereiche; mittl. Monatstemp. zwischen 23° C (Januar) und 28° C (Juli).      

Fotogalerie

Der kleine westafrikanische Staat Gambia bildet einen schmalen Streifen entlang des Gambia-Flusses und wird vom Senegal umschlossen.

Erdteil: (Zentral-)Afrika

Offizieller Name: The Republic of The Gambia

Ländername: Der Name leitet sich vom Fluß Gambia ab.

Staatsform: Republik

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Präsident

Landesfläche: 11.295 qkm (Weltrang 156)

Gliederung: 6 Bezirke

Hauptstadt: Banjul

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: CITES Commonwealth ECOWAS IsDB IWF OAU UNO WTO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Englisch

Staatsreligion: keine

Währung: 1 Dalasi = 100 butut

Bevölkerung: 1 270 000

Bevölkerungsdichte : 112,3 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Malinke 34.1%; Fulani 16.2%; Wolof 12.6%; Dyola 9.2%; Soninke 7.7%; andere 20.2%

Religionszugehörigkeit: Muslime 95.0%; Christen 4.0%; andere 1.0%

Größte Städte: Serekunda 102,600; Banjul 42,326 (Greater Banjul 270,540; Brikama 24,300; Bakau 23,600; Farafenni 10,168

Internationales Kennzeichen: WAG

Nationalfeiertag: 18. Februar (Unabhängigkeit von Großbritannien im Jahre 1965)

Geographische Lage: 14º W - 17º W / 13º N - 14º S

Geographische Merkmale: längster Fluss --> Gambia (Teil) 1100 km.

Geographie: Der Fluß ist die Lebensader des Landes, das auf das breite Flußtal und die sich anschließenden Hügel begrenzt bleibt.

Klima: Das Klima am Rand der Tropenzone ist bestimmt von einer sommerlichen Regenzeit. Im Landesinnern ist es besonders tagsüber von März bis Juni sehr heiß. Je nach Jahreszeit schwanken die Temperaturen zwischen 15 und 43°C. Der aus der Sahara kommende "Harmattan" weht von Januar bis Mai. Von Ende Juni bis Anfang November herrscht Regenzeit mit starken Niederschläge und hoher Luftfeuchtigkeit. Die regenreichsten Monate sind der August und der Oktober. Am Abend kommt es zu einer leichten Abkühlung. Beste Reisezeit von Dezember bis März, auch noch April herrschen aufgrund der Trockenzeit angenehme Temperaturen bei ca. 30°C und eine geringe Luftfeuchtigkeit.

Flora/Fauna: Die Hügel sind von Savanne und dichten Wäldern bedeckt, die allmählich der Landwirtschaft weichen müssen. Der Fluß und seine Ufer bieten vielen Tieren Lebensraum: verschiedenste Vogelarten, Leoparden, Affen, Antilopen, Krokodilen und Flußpferden.

Zeitzone: MEZ -1,0 Stunde(n)