Tropisches Hochlandklima, je nach Höhe unterschiedlich von heiß
(bis 1.600 m, mittl. Jahrestemp. 27° C) über warmgemäßigt (bis 2.500 m, 22° C), kühlgemäßigt (bis 3.500 m, 16° C) bis kalt (über 3.500 m); Regenzeit von Juni bis Sept. (Niederschlagsmengen mit der Höhe ansteigend); Ogaden (SO) ganzjährig trocken; durchschn. März-Temp. in Addis Abeba 18° C, August-Temp. 15° C.
     

Fotogalerie

Äthiopien blickt auf eine uralte und reiche Geschichte zurück, doch heute gehört es zu den ärmsten Ländern der Welt, geschunden und zerrissen durch Dürren, Hungersnöte und Bürgerkrieg.

Erdteil: Afrika

Offizieller Name: Federal Democratic Republic of Ethiopia

Landesname: Der Name des Landes leitet sich vom altgriechischen "aethiops" (Mensch mit verbranntem Gesicht, Schwarzer) ab. Bis ins 20. Jahrhundert war Äthiopien auch unter der Bezeichnung Abessinien bekannt.

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Premierminister

Politisches System: Demokratische Bundesrepublik, Verfassung von 1994. Allgemeines Wahlrecht ab 18 Jahre. Zwei-Kammern-Parlament aus Rat der Volksvertreter mit 548 auf 5 Jahre direkt gewählten Abgeordneten und einem von den Bundesländern beschickten Bundesrat mit 177 Abgeordneten. Die letzte Wahl 1995 wurde von der Opposition boykottiert.

Landesfläche: 1,10 Millionen qkm (Weltrang 26)

Gliederung: 9 Bundesstaaten

Hauptstadt: Addis Abeba

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: CITES IWF OAU Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: keine

Staatsreligion: keine

Währung: 1 Birr =100 cents

Bevölkerung: 61 100 000

Bevölkerungsdichte : 53,9 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Amhara 37.7%; Galla (Oromo) 35.3%; Tigrinya 8.6%; Gurage 3.3%; Ometo (Omotic) 2.7%; Sidamo 2.4%

Religionszugehörigkeit: Äthiopische Orthodoxe 52.5%; Muslime 31.4%; Traditionalisten 11.4%; andere Christen 4.5%; andere 0.2%

Größte Städte: Addis Ababa 2,112,737; Dire Dawa 164,851; Harar 131,139; Nazret 127,842; Gonder 112,249

Geographische Lage: 12º O - 16º O / 1º N - 4º N

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Ras Dashen 4620 m.

Geographie: Äthiopien besteht aus einem massiven Hochplateau, das durch den Ostafrikanischen Grabenbruch in zwei Hälften geteilt wird. Im Westen, an der Grenze zu Sudan, erhebt sich das Land bis zu einer Höhe von 3700 m.

Klima: Äthiopiens Klima ist tropisch. In den Monaten Juni bis September bringt der Südwestmonsun die große Regenzeit mit reichlichen Niederschlägen im Hochland. Eine zweite kürzere Regenzeit dauert von Februar bis April. Die Regionen Denakil und Ogaden haben trockenheißes Halbwüsten- und Wüstenklima.

Flora/Fauna: Die Vegetation in den Trockengebieten des Nordostens besteht aus Dornbuschsavanne. Nach Südwesten geht sie im Bereich des Äthiopischen Grabens in Baumsavanne über. In den höher gelegenen Regionen wächst überwiegend immergrüner Feuchtwald. Typische Baumarten sind Schirmakazie, Affenbrotbaum, Wacholder und Maulbeerfeigenbaum. Durch Abholzung war der Baumbestand dieser Arten schon zu Beginn des 20. Jahrhunderts stark dezimiert. Ab 1905 wurden im Land der schnell wachsende Eukalyptusbaum zur Aufforstung angepflanzt, der inzwischen den größten Teil des Baumbestandes ausmacht. Der Artenreichtum der Tierwelt ist stark dezimiert. Zu den typischen Tierarten der Savanne gehören Elefanten, Giraffen, Büffel, Flußpferde, Krokodile, Zebras, Leoparden und Löwen. Häufig vorkommende Vogelarten sind Flamingos, Pelikane und Marabus.

Zeitzone: MEZ +1,0 Stunde