Küstenebene heiß und schwül; Bergland erheblich kühler mit kurzer Regenzeit zwischen Mai und August; durchschn. Temp. in Asmara im Januar 15° C, im Juni 18,6° C.

     

Fotogalerie

Eritrea (Staat Eritrea)

Kontinent: Afrika

Früherer Name: Eritrea Autonome Region in Ethiopien

Name englisch: Eritrea (State of Eritrea)

Staatsform: Republik seit 1993, eine Verfassung ist in Ausarbeitung. Übergangsparlament mit 104 Mitgliedern, vorgesehen sind 150 Mitglieder. Staats- und Regierungschef der Übergangsregierung: Isayas Afewerki (seit 1993), Generalsekretär der People’s Front for Democracy and Justice (PFDJ). 1941-1952 unter britischer Führung; ab 1962 Provinz von Äthiopien, seitdem herrschten ständig Unruhen und Bürgerkriege. Unabhängig seit 24. Mai 1993

Bevölkerung: momentan ca. 4.121.750

Zuwachs: 3.39 % jährlich

Fläche: 121.144 qkm

GEOGRAPHIE: Nachbarländer der am Roten Meer gelegenen Republik sind Äthiopien im Südwesten, Djibouti im Südosten und der Sudan im Nordwesten. Im Küstentiefland herrscht feucht-heißes Klima. Das gebirgige Landesinnere ist fruchtbar und wird landwirtschaftlich genutzt.

Hauptstadt: Asmara(319 000 Ew.)

Währung: 1 Nakfa = 100 Cents

Internet-Kennung: ER

Landesvorwahl: +291

Sprache(n):Amtssprachen sind Arabisch und Tigrinya. Afar, Bilen, Kunama, Nara, Saho und Tigre werden gesprochen; Englisch ist Bildungs- und Geschäftssprache.

Religion: 50% Koptische Christen, 50% Moslems

Regionen/Gebiete in Eritrea: 8 Provinzen

Wirtschaft: Landwirtschaft

Zeitzone: MEZ +1,0 Stunde