Überwiegend tropisch-wechselfeuchtes Klima, nach Norden hin trockener; im Norden Wechsel von Regenzeit (Mai bis September) und Trockenzeit, im Süden gleichmäßiger übers Jahr verteilte Niederschläge und hohe Luftfeuchtigkeit; durchschn. Temp. in Bangui ganzjährig um 26° C, im Norden monatl. Mittelwerte zwischen 22 und 30° C.

     

Fotogalerie

Die Zentralafrikanische Republik liegt - wie der Name es schon sagt - im Zentrum des afrikanischen Kontinents. Es ist umschlossen von Kamerun, Kongo, Zaire, Sudan und Tschad.

Erdteil: (Zentral-)Afrika

Offizieller Name: République Centrafricaine (Central African Republic)

Staatsform: Republik mit Mehr-Parteien-System

Staatsführung: Präsident

Regierungsführung: Premierminister

Landesfläche: 622.984 qkm (Weltrang 42)

Gliederung: 16 Präfekturen, Hauptstadtbezirk

Hauptstadt: Bangui

Mitgliedschaft in intern. Organisationen: CFA CITES IWF OAU UNO WTO Weltbankgruppe

Offizielle Sprache: Französisch; Sango

Staatsreligion: keine

Währung: 1 CFA Franc = 100 centimes

Bevölkerung: 3,324,000

Bevölkerungsdichte : 5,4 Menschen je qkm

Ethnische Zusammensetzung der Bevölkerung: Baya (Gbaya) 23.7%; Banda 23.4%; Mandjia 14.7%; Ngbaka 7.6%; Sara 6.5%; Mbum 6.3%; Kare 2.4%; Franzosen 0.1%; andere 15.3%

Religionszugehörigkeit: Protestanten 25.0%; Katholiken 25.0%; örtliche 24.0%; Muslime 15.0%; andere (meist Christen) 11.0%

Größte Städte: Bangui 524,000; Berbérati 47,000; Bouar 43,000; Bambari 41,000; Carnot 41,000; Bossangoa 33,000

Geographische Merkmale: höchster Berg --> Mont Kayagangiri 1420 m.

Geographie: Das Land besteht hauptsächlich aus einem hügeligen Plateau und wird im Nordosten flankiert vom höheren Bongo-Massiv, im Westen von den Karre-Bergen. Das Plateau bildet die Hauptwasserscheide zwischen dem Tschad-Becken im Nordwesten und dem Tal des Ubangi-Flusses, der die Südgrenze des Landes bildet.

Klima: Im Norden herrscht ein wüstennahes Klima, im Süden üppiges Äquatorialklima mit einer Regenzeit von März bis Oktober, die mit ihren Regenmassen den Südosten des Landes unpassierbar macht.

Fauna/Flora: Der dichte Regenwald im Süden ist eine der letzten Heimstätten des Tieflandgorillas. Doch der größte Teil des Landes besteht aus Grassavanne und lichtem Wald. Zum Tierbestand gehören Elefanten, Hyänen, Antilopen und Büffel. In den Gewässern leben u.a. Krokodile und Flußpferde.

Zeitzone: MEZ